Sicherheitsschlösser

images.jfif

Die meisten Wohnmobile basieren auf Fiat Ducato Chassis.
Diese Fahrzeuge haben sich in diesem Bereich bewährt, weshalb die Reisemobilhersteller sie immer noch einsetzen.
Allerdings haben sie eine bemerkenswerte Schwäche, wenn es um Türschlösser geht. Um den Öffnungsmechanismus auszulösen, muss ein Schraubendreher unter die Kunststoffabdeckung geschoben und fest nach unten gedrückt werden.
Einige Wohnmobile wurden aufgebrochen, indem ein kleines Loch in der Nähe des Schlosses gebohrt und eine Nadel eingeführt wurde, um das Schloss zu öffnen.

Fiamma und andere Hersteller haben Sicherheitsblöcke entwickelt, die von außen an Zugangs- und Kofferraumtüren angebracht werden können.
Dies sind die am meisten gefährdeten Einstiegspunkte. Diese Sperren haben eine abschreckende Wirkung, für manche aber auch einen Nachteil. Sie werden von außen bedient und sichern das Fahrzeug, wenn Sie nicht anwesend sind.
Bei unserem Fahrzeug ist das Sicherheitsschloss in die Tür integriert und kann auch von innen betätigt werden.
Was ist der Vorteil?
Wenn ein Dieb beschließt, Ihr Wohnmobil anzugreifen, wird er sich zuerst die Außenseite ansehen, um zu sehen, ob es irgendwelche Sicherheitslücken gibt. Wenn er Sicherheitsschlösser bemerkt, die auch in unseren Garagetüren verwendet werden, weiß er, dass die Aufgabe schwieriger sein wird. Außerdem kann man durch das Vorhandensein von Schlössern, die von innen betätigt werden können, die Tür blockieren, wenn man sich im Fahrzeug befindet, und so ein Eindringen verhindern, wenn man zum Beispiel an einer roten Ampel anhält.

images (1).jfif
LOKI.png
images (3).jfif

Ein anderes System, das immer noch recht verbreitet ist, ist ein Riegel an der Außenseite der Tür.
Ich finde diese Art von Vorrichtungen ziemlich unschön und sie verunstalten das Äußere des Wohnmobils.
Es mag zwar wirksam sein, ist aber sehr unansehnlich.