Hubstützen

Nützlich oder nicht?

Hydraulikzylinder an Freizeitfahrzeugen sind oft Gegenstand vieler Diskussionen. Es gibt die Anhänger, die nichts mehr wollen und die, für die es nicht nur Luxus, sondern auch Geldverschwendung ist.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Ihr Fahrzeug zu stabilisieren.

 

Aber zuerst, warum stabilisieren?

Nachdem ich viele Nächte im Führerhaus meines Lastwagens verbracht habe, kann ich sagen, dass Sie nicht gut schlafen können, wenn das Bett nicht waagerecht ist. Ein zu tiefer Kopf oder das Gefühl, zur Seite zu rutschen, hilft nicht beim Einschlafen.

Hebekonsolen sind das Nonplusultra, wenn das Reisemobil ausbalanciert und sicher geparkt werden soll. Per Knopfdruck auf der Fernbedienung wird das Fahrzeug ohne körperliche Anstrengung oder sonstige Nivellierhilfen wie Unterlegkeile nivelliert. Zum einen gleichen die Stützen Höhenunterschiede präzise aus und zum anderen steht das Fahrzeug auf dem Boden ohne zu rollen. Auch wer leicht seekrank wird, wird dank der Hebebügel im Reisemobil kein Schwanken spüren.

Die Buchsen haben noch andere nützliche Funktionen, die wir später sehen werden.

Image 2.png

Arten von Buchsen

Manuelle Platzierung ....

Was zum Fahrkomfort beiträgt, ist beim Einparken eher unbequem. Die Federung des Reisemobils kann nur durch geeignete Wagenheber neutralisiert werden.

Preisgünstig sind die manuellen Wagenheber unter dem Fahrzeugheck verbaut und stabilisieren dieses in kürzester Zeit.

Mechanische Kurbeln sind zwar deutlich günstiger erhältlich, dienen aber nur der Sicherung, da sie das Gewicht eines Reisemobils nicht vollständig tragen. Außerdem erfordert die Handhabung der Kurbel körperliche Anstrengung.

Ein wichtiges Kriterium für ein solches Stabilisatorsystem ist, dass die Zylinder einen freien Schwenkmechanismus aufweisen. Wird das Fahrzeug mit ausgefahrenem Aktuator bewegt, klappt der Aktuator nach vorne oder hinten und verhindert eine Beschädigung des Rahmens oder der Stütze.

... oder mit Unterstützung

Die meisten Transporter oder Transporterbenutzer verwenden Unterlegkeile, um ihr Fahrzeug zu stabilisieren … wenn überhaupt. Aber man kann nicht immer auf ebenem Untergrund anhalten, und selbst wenn der Boden perfekt eben ist, neigt der Transporter dazu, die Nase zu senken. Die Verwendung von Keilen ist gut (damit können Sie flach schlafen…), aber die Verwendung von Wagenhebern ist noch besser.

Die Selbstnivellierung erfolgt am besten mit elektrischen Wagenhebern. Hydrauliksysteme sind jedoch stärker, langlebiger und lebensfähiger.

moca-plus-goldschmitt-Ducato-stuetze.jpg
06_hpro_bedienteil_comfort.jpg

Stabilität mit Zylindersystemen

Wenn Sie auf nassem Boden unter einem Fahrzeug keine Kurbel betätigen möchten, wählen Sie ein System von Wagenhebern mit elektrischer oder hydraulischer Unterstützung. Die elektrischen Wagenheber lassen sich relativ einfach am Wohnmobil anbauen. Am Rahmen sind zwei oder vier Buchsen montiert und mit dem Armaturenbrett-Netzwerk verbunden. Die Bedienung erfolgt sehr bequem vom Fahrgastraum oder über eine Fernbedienung. Mit einem 4-Zylinder-System wird nicht nur eine hohe Stabilität erreicht, sondern das Fahrzeug kann sogar automatisch in eine horizontale Position gebracht werden. Allerdings ist die Hubkraft elektrischer Stabilisatoren begrenzt, da die Stromaufnahme mit dem zu hebenden Gewicht steigt und ein Kabelabschnitt von größerem Kaliber erforderlich ist. Daher eignen sich diese Systeme eher für Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis 5 t.

Hydraulikzylindersysteme sind die komfortabelste Lösung. Die Zylinder werden von einer Pumpe aus einem Hydraulikflüssigkeitsbehälter versorgt. Durch einfachen Fingerdruck auf das Steuergerät im Fahrzeuginneren fahren die Zylinder automatisch aus und bringen es im Handumdrehen in eine waagerechte Position. Das Hydraulikzylindersystem ist etwas schwieriger zu installieren, aber je nach System ist die Hubkraft so groß, dass es ein Gesamtgewicht von bis zu 8 Tonnen heben kann.

Um ein Verdrehen zu vermeiden, bewegt das System immer nur ein Paar Wagenheber gleichzeitig. Das schont das Chassis sowie die gesamte Karosserie und trägt somit zur Langlebigkeit Ihres Fahrzeugs bei.

Hydraulische Hubkonsolen sind so stabil, dass sie das Fahrzeug vollständig anheben können. Sie sind jedoch keineswegs großen Flugzeugen vorbehalten.

Nachteil eines Hydrauliksystems

Wer sich für die Montage von Hubkonsolen am eigenen Reisemobil entscheidet, sollte das Mehrgewicht des Systems und die reduzierte Nutzlast berücksichtigen. Der Einbau in Fahrzeuge der 3,5-Tonnen-Klasse muss daher sorgfältig überlegt werden. Je nach Modell wiegen die Halterungen inklusive Kompressor rund 70 Kilogramm. Außerdem hat Komfort seinen Preis: Rund 6.000 Euro müssen Reisemobilbesitzer bei Goldschmitt für den Einbau einer Hubunterstützung einplanen.

 

Vorteil

Hydraulische Hubkonsolen sind dank ihrer Schnellverstellung besonders wirtschaftlich bei häufigen Standortwechseln. Auch Menschen mit Rückenproblemen profitieren.

  • Der Van ist platt für die Nacht

  • Das Garen von Speisen mit Gas ist gleichmäßiger, wenn das Fahrzeug eben ist

  • Wasser fließt richtig

 

Hebekonsolen können mehr als nur eben

Sie können beispielsweise bei der Abfallentsorgung das Fahrzeug zur Seite heben, damit der Tank leichter entleert werden kann. Sie sind auch beim Reifenwechsel nützlich. Je nach Bedarf können einzelne Räder oder das gesamte Fahrzeug angehoben werden. Bei hochwertigen Systemen verhindert eine Schlauchbruchsicherung im Fehlerfall ein ungewolltes Einsinken der Bügel. Dadurch können die Arbeiten sicher unter dem Fahrzeug durchgeführt werden.

Bei einem Ausfall des Hydrauliksystems ist es möglich, die Zylinder nach dem Öffnen der Ventile an jedem Zylinder manuell über eine May-Steuerung anzuheben.

06_hpro_Hydraulikaggregat_Goldschmitt-700.jpg
06_hpro_Pumpenaggregat_Goldschmitt_700px.jpg
images.jfif

Die spezifischen Vorteile von Buchsen

  • Sie können an Bord gehen, ohne das Fahrzeug zu bewegen

  • Stabilisierung erfolgt automatisch, elektrisch

  • Aufhängungen und Reifen werden bei längerer Standzeit geschont

 

Verwenden

Die Bedienung ist sehr einfach, sobald das System von den Technikern konfiguriert wurde. Die gängigsten Upgrade-Situationen sind über den Touchscreen der Steuerung zugänglich. Sie betreffen die automatische Nivellierung (zwei Positionen gekennzeichnet), die Fahrzeugstabilisierung oder sogar die Fahrzeugneigung und erleichtern so das Entleeren des Abwassertanks. Dieses System ermöglicht es beispielsweise, die Vorderräder anzuheben, um die Ketten zu montieren oder die 4 Räder, um die Reifen in einer Garage zu ersetzen. Das ist uns passiert, die Garage hatte keinen Aufzug, der das Gewicht (4.800 kg) tragen konnte. Wir blieben auf dem Hof und stellten den Camper für den Reifenwechsel auf die Wagenheber. Bei schwierigen Situationen, unebenem Boden oder zu starkem Niveauunterschied übernehmen wir die Kontrolle über das System, um auf die Stützen einzuwirken. Um die Struktur des Rahmens zu erhalten, arbeiten die Zylinder immer paarweise, vorne oder hinten, links oder rechts. Und auch die Betriebssicherheit ist wichtig. So wird bei laufendem Motor die Handbremse gelöst und die Stützen werden automatisch eingefahren. Diese Verwendung bleibt eine Ausnahme, das Entfernen der Buchsen muss vom Bedienfeld aus erfolgen.

 

Einige Vorsichtsmaßnahmen

  • Auf weichem Untergrund: Holzklotz zwischen Wagenheber und Boden einlegen

  • Bei Frost: diesen Keil durch ein Stück Teppich ersetzen

 

Wartung: nicht kompliziert

Die Wartung ist wirklich auf die einfachste Form reduziert und läuft auf die Entleerung des Kreislaufs hinaus. Die erste findet ein Jahr nach der Gründung statt. Dies ist die Gelegenheit, den Zustand der Komponenten (Zylinder, Pumpe, Schläuche usw.) des Kreislaufs und den Ölstand zu überprüfen. Schließlich ist das System mit einer Backup-Lösung ausgestattet, da Sie nie vor einem Ausfall sicher sind. Jeder Zylinder wird von einem Magnetventil gesteuert, an dem sich ein mechanisches System befindet, das das manuelle Einfahren der Zylinder ermöglicht.

vanlifemag.fr.jpg

Bild: vanlife.fr

goldschmitt.jpg

Ich werde nicht von Goldschmitt gesponsert